Über uns

Seit 2014 gibt es die Regionalgruppe in Chemnitz. Exotica Sachsen e. V. (Vormals ViVe Chemnitz und Umgebung e. V.) und ist der Ansprechpartner für alle Menschen welche sich für Exoten interessieren oder diese bereits selbst besitzen. Da sich unser Aufgabenspektrum über die gesamte exotischen Bandbreite an Tieren erstreckt, ist eine Einschränkung, wie bei anderen Vereinigungen, kein satzungsgemäßes Ziel. Wir stehen für alle Fragen, Sorgen und Wünsche aber auch für die Vermittlung von — Wissen, dem Fördern von Kontakten, dem Austausch von Erfahrungen bis hin zu Tierzusammenführungen als Ansprechpartner jedem Laien und Fachmann zur Verfügung. Wir vermitteln darüber hinaus geeignete Tierärzte, andere Exotenbesitzer bei Notfällen, Vermittlung von Sachkunde.

In den letzten Jahren haben sich sogenannte Exoten immer mehr als beliebte Haustiere etabliert. Besonders im Bereich der Terraristik, dazu zählen u. a. auch Reptilien, Amphibien, Wirbellose, ist ein immer weiter wachsendes Interesse an diesen Tiergruppen zu verzeichnen. Tiere welche man in Terrarien beobachten, pflegen, studieren und züchten kann, bringen Entspannung und eine sehr interessante Freizeitbeschäftigung. Die technischen Voraussetzungen, die wissenschaftlichen Entwicklungen beim Zubehör ermöglichen es heute nahezu alle Tierarten äußerst optimal und artgerecht zu pflegen. Dabei ist vorrangigstes Ziel ausschließlich Nachzuchten in unseren Beständen zu haben. Wildfänge lehnen wir kategorisch ab.

Die Beschäftigung mit Tieren vermittelt wissen. Der Umgang mit Tieren bringt uns die Natur auf angenehme Weise nahe. Unsere Kinder lernen und wir geben unsere gesammelten Beobachtungen an wissenschaftliche Institutionen weiter. Damit leisten wir einen wichtigen Beitrag zum Naturschutz. Welche Auswirkungen die immer weiter verknappten Lebensräume, die Umweltverschmutzungen und Habitatszerstörungen für Tiere haben werden, kann heute noch niemand sagen. Tatsache ist aber das bereits viele Tierarten durch Lebensraumzerstörungen unwiderruflich ausgerottet worden sind. Dem entgegen zuwirken ist unser Ziel. Der Wunsch nach Tieren in den eigenen vier Wänden war schon immer vorhanden. Für Hunde fehlt vielen Menschen die Zeit, andere hingegen haben wieder Allergien gegen deren Haare. Besonders Kinder leiden darunter wenn sie allergisch auf Tierhaare reagieren und keine Haustiere liebevoll und in voller Verantwortung gegenüber dem lebenden Tier ihr Eigen nennen können. Terrarientiere können hier eine perfekte Lösung und Alternative sein. Da es ein großer Schritt ist sich ein exotisches Tier in die eigenen Vierwände zu holen, stehen wir auch diesen Tierfreunden mit Rat und Tat zur Seite.

Wie in jedem anderem Verein pflegen wir auch unser Brauchtum, vermitteln das Naturwissenschaftliche, organisieren Vereinsabende mit verschiedenen Vorträgen, Ausflüge, nehmen an gleichgelagerten Veranstaltungen teil und arbeiten zusammen, vermitteln den Erfahrungsaustausch, bieten Beratungen und Schulungen.

Kontaktmöglichkeiten über unsere Facebook-Seite.